Roboter in der Medizin

Ziel ist eine bessere Qualität. Der Roboter dient  hier als Assistenzsystem. Der Arzt behält die gesamte Verantwortung über den Operationsprozess.

Vorteile:

  • Präzision
  • Kraft und Ausdauer: Der Roboter führt die Arbeiten am Patienten exakt und unbeirrbar duch.
  • Mehrachsigkeit: Der Roboter kann trotz eingeschränktem operativen Zugang vollwertige Operationen durchführen.
  • Programmierbarkeit
  • Dokumentation und Reproduzierbarkeit

 Nachteile:

  • Hohe Kosten
  • hoher Zeitaufwand bei der Operationsplanung
  • noch zu wenig Einsatzkonzepte

DaVinci - System: der Roboter wird vom Arzt gesteuert, indem die Effektoren die Bewegung der Hand nachvollziehen. Ein Zittern der Hand kann dabei herausgefiltert werden, dadurch wir d eine  ruhige Instrumentenbewegung erreicht.

 

Probleme.

noch ist man weit von einer vollautomatisierten Operation entfernt. Die Akzeptanz bei Patienten ist gering, der Nutzen ist fraglich.

Die Navigation ist noch nicht genau genug.

Sensoren, die den Gewebetyp und den Gewebezustand angeben müssen noch entwickelt werden.

Visionen: kleine autonome Robotersysteme, die wie Tabletten geschluckt werden, ihren Weg selbstständig finden, diagnostische Informationen sammeln, Medikamente injizieren bzw. Eingriffe durchführen.

 

daVinci - Präzise Operationen in der Augusta Klinik